Gift in Kosmetik

Gift in Kosmetik

Aussortiert! Gift in meinen Kosmetikprodukten

Wenn du deinen Körper nicht vergiften willst, dann ist es ratsam sämtliche Produkte, die man verwendet, zu überprüfen. Das geht relativ einfach mit dem Handy und einer App, der die Produkte scannt: https://www.codecheck.info/ 

Überprüfe die Produkte mit einer App

Einfach die App herunterladen und auf den Barcode des Produktes halten. Das kann man auch im Geschäft machen. Sofort siehst du wie viel Schadstoffe und welche vor allem enthalten sind, oder ob es einen grünen Punkt erhält. Du wirst gewarnt, ob das Produkt Gluten, Laktose, Aluminium, Nanopartikel, Silikon, Mikroplastik oder Palmöl enthält, ob es vegan oder vegetarisch ist.

Aber manche Firmen sind so schlau und haben keinen Barcode auf ihren Produkten. In diesem Fall haben sie auch sicherlich etwas zu verbergen, also kauf sie nicht!

Mikroplastik ist heute überall: in der Luft, im Wasser und in unseren Böden. Im globalen Durchschnitt nimmt ein Mensch inzwischen bis zu fünf Gramm Plastik pro Woche auf, das entspricht in etwa dem Gewicht einer Kreditkarte. Auch die Wahl unserer Kosmetikprodukte spielt dabei eine Rolle, denn nicht nur durch ihre Verpackungen, sondern auch durch ihre Inhalte gelangen Mikroplastikpartikel und andere schwer abbaubare synthetische Polymere in unsere Umwelt. Wir haben uns in unserer Polymerstudie 2020 knapp 130.000 Kosmetikprodukte aus unserer Datenbank genauer angeschaut: Hier erfährst Du die Ergebnisse und welche Produkte wahre Plastikbomben sind.“  aus: https://www.codecheck.info/news/Diese-Kosmetikprodukte-sind-wahre-Plastik-Bomben-370301?mc_cid=a0a4027928&mc_eid=a201f25ca3

Oder: https://www.bund.net/

ToxFox: Scannen, fragen, giftfrei einkaufen

„Unsichtbar, aber gefährlich: Viele Alltagsprodukte enthalten Schadstoffe, die mit Erkrankungen wie Krebs oder Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht werden. Der BUND hat mit dem ToxFox einen Produktcheck entwickelt, der Verbraucher*innen hilft, Kosmetik- und Kinderartikel auf Schadstoffe zu prüfen.“

Wo Bio drauf steht, ist nicht immer Bio drin!

Nicht immer ist alles unbedenklich,  wo Bio draufsteht. Enttäuschend z. B. sind gerade Produkte von Kneipp, die bedenkliche Stoffe enthalten. So enthält der  KNEIPP BADEZUSATZ NATURKIND SEEPRINZESSIN SCHAUMBAD die bedenklichen Stoffe:

1.) PEG-18 Glyceryl Oleate/Cocoate. 2.) PEG-40 Sorbitan Peroleate und 3.) Sodium Laureth Sulfate

Möchtest du dein Kind darin baden? Ich nicht!! Unverständlich warum Firmen so einen gefährlichen Müll produzieren und dann noch für Kinder!

Z. B: enthält die NIVEA Creme CARE schwer abbaubares Polymer mit den Namen: Dimethicone, Sodium, Polyacrylate. Sie gelangen über die Abwässer in die Umwelt, da sie über die Kläranlage nicht vollständig gefiltert werden können. Mikroplastik und synthetische Polymere ziehen nicht nur Giftstoffe an, sondern werden von Wasserlebewesen aufgenommen und gelangen somit wieder in unseren Nahrungskreislauf!!

Möchtest du so etwas auf der Haut haben?? Ich nicht!! Weg damit!!

Ein interessantes Buch zu diesem Thema: Giftcocktail Körperpflege: 

Wissenschaftsautorin Marion Schimmelpfennig räumt erneut mit den Lügen der Kosmetikbranche auf.

Sie erläutert, weshalb Glycerin nicht in Pflegeprodukte gehört und was es mit dem angeblichen „Säureschutzmantel“ der Haut auf sich hat. Die Liste der bedenklichen Inhaltsstoffe zum Nachschlagen im Anhang des Buches wurde deutlich erweitert.

Erstmals werden 111 Kosmetikunternehmen bewertet – neben Natur- und Bio-Kosmetik auch naturnahe Kosmetik, Wirkstoffkosmetik und „Doctor Brands“. 

Marion Schimmelpfennig untersucht darüber hinaus zahlreiche beliebte Baby- und Kinderprodukte: Die schlechtesten Produkte stammen von „Penaten.

In den Kapiteln zu Glyphosat, Aluminium und Fluorid findet man wissenschaftlich basierte Detox- bzw. Ausleitungsempfehlungen.

Gemeinsam mit Gabriela Nedoma, Expertin für selbstgemachte Naturkosmetik, liefert sie dem Leser ein breites Spektrum vernünftiger Alternativen für gesunde und preiswerte Körperpflege zum Selbermachen.

Worin besteht der Giftcocktail?

Gift in Kosmetik.Wenn du deinen Körper nicht vergiften willstEr besteht darin, dass sich diese Substanzen im Körper anreichern und oft Mengen erreichen, die schwere Erkrankungen verursachen können. Er besteht darin, dass sich die Wirkung gleichzeitig vorhandener unterschiedlicher Stoffe nicht nur addiert, sondern zu einer exponentiellen Verstärkung führen kann. Und er besteht darin, dass diese Stoffe mit anderen Substanzen – entweder aus demselben oder einem anderen Produkt – im Körper chemisch reagieren können. Welche Reaktionen dies sind und zu welchen Krankheiten sie führen können, ist nicht bekannt. Das Ganze ist ein Giftcocktail mit eingebauter Zeitbombe. Wann das System – Ihr Körper – kippt, weiß niemand.

Lassen Sie sich von der Kosmetikindustrie nicht länger für dumm verkaufen. Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand. Sie wissen ja – zu jedem Spielchen gehören immer zwei: der eine, der es versucht – und der andere, der es zulässt.“

Amazon: Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer von Marion Schimmelpfennig, J. K. Fischer-Verlag

Aber wer hilft durch den Dschungel der vielen Angebote?

Auf der Webseite https://www.hautschutzengel.de/ kannst du dich informieren, welche Produkte empfehlenswert sind

Ein Zertifizierer ist z.B. https://www.biggreensmile.de/

Zitat: „Wir bieten Dir Produkte, die effektiv und natürlich sind und unter allergrößter Rücksicht auf die Natur hergestellt werden. Wir halten es nicht für nötig, chemische Inhaltsstoffe zu verwenden wenn sie nicht benötigt werden – insbesondere dann, wenn es eine gute und natürliche Alternative gibt.

Unser Ziel ist es, Dir ein möglichst breites Spektrum an natürlichen Produkten anzubieten und Dich mit den Informationen zu versorgen, die Du brauchst, um eine bewusste Entscheidung treffen zu können.“

Bei Problemen hier anfragen: https://www.verbraucherzentrale-bawue.de/

Hilfe findest du auch hier: diecheckerin.de/unbedenkliche-kosmetika/

Unbedenkliche Kosmetika

Gute Nachrichten: Unbedenkliche Produkte müssen nicht teuer sein!

Gefunden bei DM:  unbedenkliche Produkte und preiswert!

Gift in Kosmetik.Wenn du deinen Körper nicht vergiften willst

Bei der dekorativen Kosmetik wird es etwas schwieriger: unbedenkliche Produkte gefunden bei Müller, auch preiswert!

Gift in Kosmetik.Wenn du deinen Körper nicht vergiften willst

Auch interessant zu wissen: wer steckt hinter den Kosmetikfirmen?

Welche Beauty-Marke gehört zu welchem Unternehmen / Konzern?

In diesem Buch findest du weitere Infos über belastete Stoffe in der Umwelt. Hier klicken https://www.bod.de/buchshop/internationale-umwelt-photographie-art-bridge-europa-usa-band-2-greta-hessel-phil-m-a-9783750411999

Gift in Kosmetik.Wenn du deinen Körper nicht vergiften willst

Gift in Kosmetik.Wenn du deinen Körper nicht vergiften willst
Gift in Kosmetik

Gift in Kosmetik.Wenn du deinen Körper nicht vergiften willst

Gift in Kosmetik.Wenn du deinen Körper nicht vergiften willst
Gift in Kosmetik